Den Moment nutzen

Presenjoy/ Mai 24, 2019/ Aufmerksamkeit, Konzentration

 

Was ist der Moment? Einen Moment nehmen wir subjektiv wahr. Ein Vogel wird den Moment anders wahrnehmen, als ein Mensch. Ein Moment ist auch situationsgebunden. Das bedeutet, es kommt darauf an, wie wir den Moment erleben bzw. was wir erleben. Sind wir mit schwierigen Gefühlen konfrontiert, wird es herausfordernder sein, den Moment, wahrzunehmen und zu empfinden. Ob der Moment bewusster wahrgenommen wird oder nicht – die Zeit wird verstreichen. Auch wenn man aus einem subjektiven Empfinden heraus, die Zeit anders wahrnimmt. Hat man Schmerzen, wird die Zeit oftmals als länger empfunden. In angenehmen Situationen als kürzer.

Meiner bisherigen Erfahrungen nach, hat das auch einen Grund. Ganz davon abgesehen, dass das Aufzeigen von Schmerzen, ein tief angelegtes evolutionsbiologisches Überlebensprogramm ist, können wir uns hier die Konzentration zu nutze machen.

Konzentration auf den Moment. Besitzt man genug Willen, sich auf den Moment einzulassen, kann man genau das zum Training werden lassen. Egal, wo man sich befindet. Ob im Auto, in der Schlange an der Kasse oder im Schwimmbad. Setzt man den Fokus auf die Konzentration des Moments und sich fragt,

  • Was nehme ich wahr?
  • Was spüre ich in meinem Körper?
  • Welche Gefühle, Bilder, Gerüche oder Worte tauchen in mir auf?

trainiert man die Konzentration auf den Moment. Je mehr man dies trainiert, umso besser entwickelt sich ein Verständnis für sich selbst und dehnt seine Selbsterfahrung aus. Das Resultat des Trainings ist, ganz einfach Entspannung.

 

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*